Thüringer Wein

In Thüringen gibt es 2014 12 zugelassene Einzellagen mit mindestens
5 ha, sie konzentrieren sich in Bad Sulza, Kaatschen, Camburg, Jena und Weimar.
6 Hauptbetriebe und andere Betriebsformen bearbeiten 2014 in Thüringen insgesamt 110 ha.

Anbaugebiet Saale-Unstrut Bereich Thüringen Stand 2014
Einzellagen in Thüringen:

Bad Sulzaer Sonnenberg 
Kaatschener Dachsberg 
Jenaer Käuzchenberg 
Dornburger Schloßberg 
Neuengönnaer Wurmberg 
Auerstedter Tamsel 
Dorndorfer Ermtal 
Großvargulaer Hopfenberg 
Weimarer Poetenweg
Golmsdorfer Gleisburg
Jenaer Grafenberg
Bünauer Berg

 

weitere Anbauflächen in:

Ammerbach, Wenigenjena, Wöllnitz, Niedertrebra, Darnstedt, Wickerstedt, Graitschen, Camburg, Cobstädt, Orlamünde, Seitenroda, Wichmar, Zeigerheim, Rastenberg, Schöngleina, Hopfgarten, Erfurt, Kunitz, Sättelstedt, Großvargula.

Wichtig ist für Hobbywinzer, bei Neupflanzungen von Kelter-
Traubensorten sind keine Genehmigungen nötig, soweit die Fläche
nicht 1 Ar (100 qm) überschreitet. Die 99 Reben Regelung ist
ungültig. LINK zur Behörde Weinbaukartei.
In Thüringen sind 2010 etwa 84 Winzer in der Weinbaukartei registriert.
Sie haben damit das Recht ihren Qualitätswein zu verkaufen.
Weitere Weinbergflächen:

Golmsdorfer Gleisburg in Golmsdorf  
Weingut in Jena am Jenzig Berg von Karsten Kirsch LINK
Weingarten in Hopfgarten von Stefan Fuchs LINK
Weinberg in Seitenroda Leuchtenburg (Verein) LINK
Weingut Wolfram Proppe LINK
Weingut Zahn LINK
Weingut Clauß Bad Sulza LINK
Weingut Weinbau zu Weimar LINK

Thüringer Weinbauverein Bad Sulza e. V. LINK
Interessengemeinschaft Jenaer Weinbau LINK