Aktivitäten

Zoo Weinberg in Erfurt 1996-2016

 

Der Verein der Zooparkfreunde in Erfurt zusammen mit dem Thüringer Zoopark Erfurt kultivieren einen Weingarten im Zooparkgelände (398 Reben) seit 1996. Seit dem  Jahr 2009 Unterstützt die Erfurter Weinzunft die Vereine ihren Weingarten zu erhalten. 2016 ist das letzte Jahr der Pflege im Weinberg.

Zoo Weinberg in Erfurt

                    

  • affenschwei

Simple Image Gallery Extended

Hier das Etikett. Der Entwurf stammt aus den funfzigern Jahren, als es hier einen Weinberg gab.

Die Rückseite der Etiketten hat folgenden erklärenden Text:

"Bereits Anfang des 12. Jh. hatten Weinanbau und Weinhandel in Erfurt wirtschaftliche Bedeutung. Im 14. Jh. war u.a. auch der gesamte Südhang des Roten Berges mit Rebstöcken besetzt. Bis heute zeugen umfangreiche Terrassierungen des Berghanges mit Gipstein-Trockenmauern davon. Nach dem Dreißigjährigen Krieg und der Pestseuche 1681-83 ging der Weinbau in Erfurt zurück. Im 19. Jh. bestanden auf dem Rotem Berg noch Weingärten, bis um
1880 die Reblaus den örtlichen Weinbau fast völlig vernichtete. 1951 wurde am Roten Berg mit
der Anlage eines Weinberges (es gab noch fast 100-jährige Weinstöcke) ein vorübergehender
Wiederbelebungsversuch unternommen. 1996 führten, wahrscheinlich weltweit einmalig in einem Zoo, der Verein der Zooparkfreunde in Erfurt e. V. und der Thüringer Zoopark Erfurt mit dem Rekultivieren eines Weingartens mit 398 Rebstöcken die Tradition des Weinanbaues am Roten Berg fort. Der 1998 erstmals gekelterte Wein erhielt, wie schon Anfang der 60er Jahre, den originellen Namen "Affenschweiß". Auch das Etikett lehnt sich dem historischen Weinetikett an."


Der Wein ist nur für Freunde des Zooparks bestimmt und kommt nicht in den Handel.